Reiseverlauf

Jede Reise in die Wüste ist ein einzigartiges Erlebnis mit jeweils individuellem Programm. Eine zehntägige Reise könnte beispielsweise so verlaufen:

  • 1. Tag: Flug nach Kairo, Transfer im Kleinbus nach Bahariya, Heimatort unserer Wüstenführer und Ausgangsort in die Weisse Wüste  (ca. 5 Stunden Fahrt). Ankommen, gemeinsames Abendessen in einer Beduinenfamilie, Lagerfeuer, Sternenhimmel und Stille.
  • 2.-9. Tag: Wir fahren offroad in Jeeps in die Weisse Wüste und schlagen unser Wüstencamp auf.
    Täglich gibt es ein zweistündiges inhaltliches Programm "zur Stärkung der inneren Kraft" oder zum "Improsingen". Daneben bleibt genug individuelle Zeit für Erkundungen der Wüstengegend: zu Fuss, mit den Sinnen, mit dem Tagebuch, mit der Stimme, mit dem Körper. Im Jeep können wir zudem Ausflüge machen zu einer nahe gelegenen kleinen Oase - wie man es sich vorstellt: mitten in der Wüste unter Palmen - sowie zu landschaftlich unterschiedlichen Wüstengegenden.
    Wir geniessen das gute arabische Essen, sind für uns oder in der Gruppe, zählen am Lagerfeuer die Sternschnuppen ...
  • 9. Tag: Es geht zurück in die Oase Bahariya, wo wir einen weiteren kleinen Einblick in das Leben der Beduinen und ihrer Familien erhalten (Einladungen bei einer Familie zum Tee und Lunch). Am Lagerfeuer geniessen wir dann die letzte Nacht unter Sternen und Mond. 
  • 10. Tag: Transfer nach Kairo und Rückflug.

Die inhaltlichen Einheiten finden - je nach Bedürfnis der Gruppe - jeweils 2 Stunden am Morgen oder gegen Abend statt. 


Reisekosten

Die Kosten für eine zehn- zwölftägige Reise liegen je nach Angebot zwischen 800€ und 1200€. Es gibt Ermässigungen für Studierende, Geringverdienende, usw. Die genauen Preise sind den jeweiligen Ausschreibungen unter "Termine" zu entnehmen.

Je nach Anzahl der Teilnehmer_innen können 2-3 Männer mit dem Verdienst der Reisen für ca. 2-3 Monate sich und ihre Familien versorgen.

 

Im Preis inbegriffen: Vollpension, Flughafen-Transfers, Fahrten in der Wüste, Reise- und Kursleitung.

Nicht im Preis inbegriffen: Hin- und Rückflug (wird selbst gebucht, kostet je nach Saison zwischen 300-600€), Trinkgeld (Richtwert ca. 5-10Euro pro Tag)

 

In der Wüste werden wir mit überwiegend vegetarischem Essen, frischem Obst sowie Trinkwasser verpflegt. Die Mahlzeiten werden liebevoll und frisch zubereitet und bieten spannende Einblicke in die einheimische Küche. Wer mag kann auch mal einen Blick über die Schulter des Kochs werfen und sich in die Kochkünste einweihen lassen.

 

Für die Körperpflege gibt es täglich genügend warmes Wasser in unserem kleinen „Wüstenhamam“. Die Nächte können wahlweise unter freiem Himmel oder in Zelten verbracht werden, Matratzen und warme Kameldecken stehen zur Verfügung.


Formalitäten

Visum: Für die Einreise nach Ägypten wird ein Reisepass benötigt, das Visum kostet 25€ und wird direkt bei der Einreise am Flughafen ausgestellt.

 

Flug: Von Deutschland aus gibt es Direktflüge ab Frankfurt und München, von Stuttgart aus Gabelflüge über Wien. Von der Schweiz aus gibt es Direktflüge (z.T. nachts) ab Zürich, von dort ebenso Gabelflüge über Wien. Flüge ab München, Stuttgart oder Frankfurt sind zum Teil erheblich billiger, selbst wenn sie über Zürich fliegen!

Für den gemeinsamen Transfer der Gruppe vom Flughafen in die Wüste sind die Ankunfts- und Abflugzeiten unbedingt mit mir abzusprechen (s. Ausschreibung).
Um den durch das Fliegen verursachten CO2-Ausstoss wenigstens ein Stück weit "auszugleichen" empfehle ich eine Ausgleichszahlung über www.atmosfair.de.


Sicherheit bei Reisen nach Ägypten

Ist eine Reise nach Ägypten gefährlicher als eine Reise nach Paris oder in eine andere europäische Metropole? Ich glaube nicht. 

Der Flughafen befindet sich weit ausserhalb Kairos, so dass wir von eventuellen Vorkommnissen in Kairo nicht tangiert werden. Wir bewegen uns zudem nicht in den „Hochburgen“ der Tourismusgegenden, in denen es in der Vergangenheit Anschläge oder andere Zwischenfälle gab. Und schliesslich: Unser Wüstenführer-Team hat einen direkten Einblick in die Lage vor Ort und wird uns niemals an Orte führen die nicht sicher sind. Die Beduinen werden im Falle eines Falles die Reiseroute verlegen oder absagen. 

Die Teilnahme an der Reise erfolgt mit der Tätigung der Anzahlung auf eigenes Risiko. Im Falle einer Veränderung der derzeitigen Situation werden wir miteinander und v.a. mit dem Wüstenteam intensiv kommunizieren. 


Das Wüstenreisen-Team

Reiseleitung und -organisation: Kerstin Bronner

 

Dipl. Pädagogin mit über 20 Jahren Freude am Singen, an der Arbeit mit Menschen und vor allem am kulturellen Brückenbauen.

Erfahrung in Körperarbeit, Meditation, Chorgesang, Stimmbildung, Gesangsimprovisation.

 

"Die Wüstenreisen sind für mich eine wunderbare Möglichkeit mehrer Herzensangelegenheiten miteinander zu verbinden: das "Sein" inmitten von Mutter Erde, das Hinterfragen eigener Gewissheiten durch kulturelle Begegnungen, sowie die Unterstützung meiner arabischen Freunde und deren Familien, die vom Tourismus leben."

 

 

Verantwortlich für die Logistik vor Ort: Magdi Hussen & Team

 

Wüstenguide aus der Oase Bahariya, dem Ausgangsort zur Weissen Wüste. Langjährige Erfahrung in der Organisation von Wüstentouren.

 

"Ich bin leidenschaftlicher Sänger und Koch und arbeite mit einem Team zusammen, das unter anderem sehr gerne miteinander lacht.

Die Wüste mit ihrer Weite, ihrer Stille und ihrer Ursprünglichkeit fasziniert mich immer wieder aufs Neue und ich bin dankbar für jede Möglichkeit bei der ich dies mit andern Menschen teilen kann."